Martin Eberhart ist General Manager Healthcare von Nuance für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Herr Eberhart bringt mehr als fünfzehn Jahre Management-, Vertriebs- und Marketingerfahrung in einem internationalen Umfeld mit, unter anderem mit dem Technologieführer Philips und dem weltweit größten Gesundheits-IT-Verband HIMSS. In seinen bisherigen Positionen begleitete er aktiv Digitalisierungsprozesse im Gesundheitswesen in der USA und verschiedenen Europäischen Ländern.
Martin Eberhart’s stories
Spracherkennung in der Pflege: Das Uniklinikum Tübingen weitet den Einsatz von Dragon Medical aus

Die Zufriedenheit der Mitarbeitenden ist den Verantwortlichen des Uniklinikum Tübingen (UKT) genauso wichtig wie die permanente Weiterentwicklung der Patient*innenversorgung. Insgesamt beschäftigt das Haus rund 10.000 Menschen in 17 Kliniken, 20 medizinischen Versorgungszentren und 15 Instituten der mittelbaren Krankenversorgung. Die etwa 3.7000 Pflegekräfte machen damit mehr als ein Drittel des Personals des UKT aus, wobei fast […]

Best in KLAS Award 2022 für Dragon Medical One Spracherkennung

#1 KLAS: Bessere Behandlungsergebnisse und weniger Stress Die Auszeichnung Best in KLAS bestätigt das Potenzial von Dragon Medical One und unterstreicht den Mehrwert der KI-basierten Spracherkennung: Die Patient*innenversorgung zu steigern führt zu besseren Behandlungsergebnissen und entlastet dabei das medizinische Personal, sodass der Gefahr eines Burn-Outs frühzeitig und nachhaltig entgegengewirkt werden kann. Bis zu zwei Stunden […]

Von On-Prem zur Cloud: Das Uniklinikum Jena geht bei der Spracherkennung den nächsten Schritt

Das Uniklinikum Jena hat schon früh die Vorteile von Spracherkennung für sich genutzt: Seit dem Jahr 2007 setzt das Klinikum, das mit seinen 1.396 Betten für über eine Million Menschen in der Region zuständig ist, auf Spracherkennungslösungen von Nuance. Das Haus verfügt über 29 Kliniken an drei Standorten und beschäftigt mehr als 5.600 Mitarbeitende, darunter […]

Das Klinikum Stuttgart revolutioniert mit Cloud-basierter Spracherkennung seinen Klinikalltag

Die Digitalisierungsstrategie des Klinikum Stutgart ist Teil der übergreifenden Unternehmensstrategie, die ihrerseits auf drei Grundpfeilern fußt: hohe Behandlungsqualität, Patient*innensicherheit und Wirtschaftlichkeit. Das Haus verfügt über mehr als 2.000 Betten und tagesklinische Behandlungsplätze sowie über 50 Kliniken und Institute. Rund 700.000 Patient*innen werden jährlich von den etwa 7.000 Mitarbeitenden behandelt. Im Jahr 2020 entschied das Klinikum […]

arbeitsaufwand-der-patientendokumentation-reduziert-durch-spracherkennungsloesungBessere Patientenversorgung und effizientes Dokumentieren direkt im KIS der Schön Klinik Gruppe

Die Schön Klinik Gruppe digitalisiert ihre Dokumentation Die Schön Klinik Gruppe ist die größte familiengeführte Krankenhausgruppe Deutschlands und behandelt jährlich mehr als 300.000 Patient:innen an 26 Standorten in den Bereichen Psychosomatik, Orthopädie, Neurologie, Chirurgie und innere Medizin. Seit einigen Monaten nutzt die Schön Klinik Gruppe die ORBIS-Spracherkennungslösungen powered by Nuance, um den Arbeitsaufwand bei der […]

OptimaMed: Spracherkennung gehört zum Ärztealltag

Als Teil der SeneCura Gruppe betreibt OptimaMed in Österreich mehrere Rehabilitationszentren, Einrichtungen für Gesundheitsvorsorge und Kuranwendungen, physikalische Institute sowie ein Dialysezentrum.  Die Rehakliniken setzten unternehmensweit auf die Spracherkennungslösung Dragon Medical. Begonnen hat es im Rehabilitationszentrum Perchtoldsdorf. Der ärztliche Direktor des Zentrums sowie medizinischer Direktor von OptimaMed, Primar Dr. Sven-Thomas Falle-Mair stieß das Projekt zur Einführung […]

KHZG: Investition in Spracherkennung – Ihr Nutzen ist sofort erkennbar

Gegeben, dass das KHZG unterschiedliche Digitalisierungsmaßnahmen fördert, warum sollte ein Krankenhaus gerade in sprachbasierte Dokumentation bzw. Spracherkennung investieren? Digitalisierung beginnt bei der Erfassung von Informationen. Letzteres sollte möglichst einfach und effizient erfolgen. Die Pflege- und Behandlungsdokumentation per Spracheingabe ist nicht nur intuitiver als Schreiben, sondern auch bis zu viermal schneller. Deshalb spezifiziert der Gesetzgeber die […]

HIMSS Studie: Public Cloud in deutschen Krankenhäusern

Wo steht die Public Cloud in deutschen Krankenhäusern? Die erste HIMSS-Studie „Evolution statt Revolution: Public Cloud in deutschen Krankenhäusern“, die im Auftrag von Nuance durchgeführt wurde, zeigt einen hohen Einsatz von Cloud-Computing. Im Durchschnitt beurteilen die Befragten Public Cloud-Lösungen vorteilhafter als On-Premise-Lösungen, obgleich sie auch Bedenken insbesondere hinsichtlich Datenschutz und Compliance äußern. Patientenportale aus der […]

Das Software-Abo – der schnelle und wirtschaftliche Weg in die Digitalisierung

Seit Jahren schon ist das Software-Abo als sogenanntes Software-as-a-Service-Modell verfügbar. Das Gesundheitswesen könnte damit ohne große Vorabinvestitionen modernisiert und innovative Lösungen schnell und einfach eingeführt werden. Bis heute haben sie sich jedoch in Deutschland noch nicht durchgesetzt, obwohl die Effizienzpotentiale für die IT von Krankenhäusern, MVZs und Arztpraxen groß sind. Warum hat sich das Software-Abo, […]