Wertvolle Zeit sparen bei der COVID-19 Dokumentation

Covid-19 Dokumentation
Ad-hoc reagieren – COVID-19 Dokumentation bei Verdachtsfällen

Können Sie sich noch an die Vogelgrippe erinnern? Ich hatte mich zu dieser Zeit gerade in eigener Praxis in Karlsruhe niedergelassen. Dort war ich mit denselben Problemen wie meine Kollegen jetzt mit COVID-19 konfrontiert. Erstens musste ich für meine Praxis quasi über Nacht Schutzausrüstung für das Personal und mich besorgen. Zweitens waren die Praxisorganisation und Räumlichkeiten dringend an den Ansturm der teilweise infektiösen Patienten anzupassen. Und drittens musste unter großem Zeitdruck eine entsprechende Dokumentation der Verdachtsfälle und Hygienemaßnahmen sichergestellt werden, ähnlich der COVID-19 Dokumentation. Damals, 2006/2007, war die digitale Spracherkennung lange nicht so ausgereift wie heute. Ich hatte mir daher entsprechende Word-Dokumentationsvorlagen erstellt, die auf den offiziellen Empfehlungen basierten. Anschließend integrierte ich diese mühevoll in mein Praxisverwaltungssystem mit meinen VBA-Programmierkenntnissen.

Hilfe naht – kostenlose Dokumentationsvorlagen

Gott sei Dank sind diese Zeiten vorbei. Mit unseren modernen intelligenten Spracherkennungslösungen, z. B. Dragon Medical Direct, Dragon Medical One oder Dragon Medical Practice Edition, können Sie die Dokumentation Ihrer COVID-19-Verdachtsfälle direkt in Ihr Patientenverwaltungssystem oder Krankenhausinformationssystem diktieren. Dank der sehr hohen Worterkennungsrate von ca. 99 % geht dies sehr schnell. Wir haben zudem spezielle Autotext-Vorlagen entwickelt, die Ihnen gleichfalls wertvolle Zeit bei Ihrer COVID-19-Dokumentation der Verdachtsfälle sparen. Diese Word-Vorlagen basieren auf den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts und sind hier frei verfügbar. Sie können bei Bedarf auch gerne von Nichtanwendern unserer Spracherkennungslösungen als entsprechende Dokumentationsvorlagen verwendet werden. Wie Sie diese Autotexte für Ihre COVID-19-Dokumentation mit Dragon Medical verwenden können, eigene Autotext-Vorlagen anlegen sowie Schritt-für-Schritt-Befehle für Hyperlinks im Text erstellen, zeige ich in entsprechenden Video-Tutorials aus der Nuance COVID-19 Webseite.

Nuance möchte Sie unterstützen

In diesen herausfordernden Zeiten der Corona-Krise möchte Nuance die Ärzteschaft dabei unterstützen, ihre COVID-19-Verdachtsfälle möglichst schnell und zuverlässig zu dokumentieren. Wir als Nuance würden uns sehr freuen, wenn wir hiermit einen Beitrag leisten können und unsere Autotext-Vorlagen Ihnen dabei helfen, wertvolle Zeit zu sparen, die Ihnen dann für die Behandlung Ihrer Patienten zur Verfügung steht.

Herzliche kollegiale Grüße

Dr. Michael Ullmann

P.S. Übrigens – der Text für diesen Blog wurde mit Dragon Medical Direct diktiert.

Vorlagen kostenlos erhalten

Erhalten Sie hier die Vorlagen für die COVID-19 Dokumentation von Verdachtsfällen

Mehr Informationen

Über Beate Jonas

Beate Jonas ist Regional Marketing Managerin in der Division Healthcare bei Nuance Communications und für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz zuständig. Sie bringt 15 Jahre Marketingerfahrung im B2B-Bereich, 10 davon im Healthcare-IT-Segment bei Roche Diagnostics mit. Abschlüsse erlangte sie als Diplom-Kauffrau der HTW sowie als Kommunikationsmanagerin der Quadriga Hochschule. Beate ist in Berlin geboren und lebt dort mit ihrer Familie.